+49 (0)1577 198 26 49 info@freelanceacademy.de

Google Display Netzwerk

google-display-kampagnen

 

 

 

 

 

 

 

Den meisten Firmen die im Internet Werbung machen, für die ist Google Adwords ein Begriff. Man schaltet Anzeigen im Google Suchnetzwerk und bezahlt für jeden Klick. Da Google von mehr als 90% der Nutzer in Deutschland als Suchmaschine verwendet wird, ist dies eine sehr effektive Form Marketing zu betreiben. Darüber hinaus lassen sich mit den Suchanzeigen jedoch auch noch mehr potentielle Kunden erreichen, zum Beispiel über das Google Display Netzwerk (GDN). Dieses Netzwerk ist eine kostengünstige Ergänzung gegenüber den bekannten Google AdWords-Anzeigen.

Aussteuerung der Anzeigen

Das GDN ist ein Netzwerk aus vielen Internetseiten, genauer gesagt besteht es aus mehreren Millionen. Diese Webseiten müssen am Google AdSense Programm teilnehmen und stellen Werbeflächen zur Verfügung bzw. vermieten diese. Ähnlich der Auktion bei Google AdWords werden hier die Plätze auf den Webseiten versteigert, wobei verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Der wesentliche Unterscheid liegt in der Aussteuerung der Anzeigen, da hier eher thematisch vorgegangen wird. Bei Google Adwords wird dies mit genau ausgesteuerten Keywords erreicht. Zudem sind im Displaynetzwerk neben klassischen Textanzeigen auch Formate wie Video- und Image sowie einige Rich-Media-Anzeigen als Werbeformate möglich.

Remarketing

Bisherige Webseitenbesucher werden in Interessensgruppen zusammengefasst. Diese Gruppen werden in Remarketinglisten gesammelt. Diese unterteilen sich in „Alle Besucher“ oder „Besucher bestimmter Seiten“ Ihres Webauftritts. Dabei können auch spezielle Gruppen erstellt werden. So können z.B. alle Warenkorbabbrecher extra gesammelt und gruppiert werden. Mithilfe von Remarketing Kampagnen erhalten Ihre bisherigen Webseitenbesucher Text und Banner Anzeigen im Google Display Netzwerk.

Mit Adsense eigene Flächen anbieten

Man kann also sagen, dass sich das Google Display Netzwerk für zwei Interessengruppen eignet. Zum einen für (Online-) Shops oder Dienstleister die im Internet Werbung schalten möchten und bereit sind Geld zu investieren. Auf der anderen Seite haben wir die Betreiber von Webseiten die bestimmte Werbung auf ihren Seiten mit einbinden möchten und dafür Geld verdienen. Laut Google werden 68% der Klickkosten die ein Adwords-Kunde an Google für eine Anzeige zahlt, dem AdSense-Partner für die Veröffentlichung auf der eigenen Webseite überwiesen.