Facebook Marketing

Nutzen Sie intelligent segmentierte Zielgruppen

 

Mit Facebook Marketing können Sie kostengünstig Ihre Zielgruppen erreichen. Anstatt reinen Text Anzeigen, erhalten die Nutzer ansprechende Bildanzeigen. Für die richtigen Branchen kann diese Art von Werbung sehr zielführend sein.

Facebook Marketing mit Zielgruppen

Facebook Zielgruppen

 

Facebook sammelt und verknüpft die Daten ihrer User auf so umfassende Weise, dass es möglich ist, Kunden mit bestimmten Interessen und dem dazugehörigen Kaufverhalten sehr gezielt anzusprechen. Diese genaue Auswahl von Zielgruppen dient dazu, die Werbeanzeigen nur für die Personen bereitzustellen bzw. sichtbar zu machen, die potentielle Kunden bzw. Interessenten Ihrer/Unserer/Eurer Produkte oder Dienstleistungen sein können.

Mithilfe unterschiedlicher demografischer und soziodemografischer Merkmale können wir die relevante Zielgruppe genau eingrenzen und dadurch das Potenzial, welches Facebook uns an Daten zur Verfügung stellt, optimal nutzen. Zudem setzen wir unser vorhandenes Marketingbudget optimal ein. Bei der Zielgruppeneinstellung gibt es verschiedene Optionen die zur Auswahl stehen. Man kann zunächst festlegen wo genau die Werbeanzeige geschaltet werden soll. Dabei bestimmt man, in welchem Land, Bundesland bzw. welcher Stadt die Werbeanzeige geschalten wird. Es ist auch möglich die genaue Postleitzahl einzugrenzen.

Eine weitere Auswahl ist die Alterseingrenzung. Da jeder User bei Facebook sein Geburtsdatum angeben muss, kann hier genau festgelegt werden, welche Altersgruppe für unsere Anzeigen am besten geeignet ist und diese zu sehen bekommt. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit unsere Zielgruppe nach Geschlecht zu definieren. Möchte man zum Beispiel Frauen mit Schuhen begeistern, dann macht es keinen Sinn die Kampagne männlichen Usern anzeigen zu lassen, da der Erfolg eher geringer ausfallen wird. Eine wichtige Auswahl ist ebenfalls die Sprache. Es ist darauf zu achten, dass die Anzeige in der gleichen Sprache angezeigt wird, die am ausgewählten Ort üblich ist.

Möchte man die Zielgruppe noch weiter spezifizieren, geht dies mit einer detaillierten Zielgruppenauswahl. Hier kann man Zielgruppen nach Interessen, demographischen Aspekten und Verhaltensweisen definieren und die Profilinformationen der User und die darin genannten Vorlieben oder Hobbys werden berücksichtigt. Dazu gehören Angaben wie Beziehung, Ausbildung, Arbeit, Eltern, Politik oder Lebensereignisse. Besucht ein Nutzer häufiger bestimmte Seiten zu Produkten oder gewissen Themen, kann man daraus ebenso potentielle Kunden filtern.

Bei jeder Kampagne sollte also genau überlegt werden, welcher Facebook Nutzer ein potentieller Kunde sein könnte. Das heißt man sollte die Adressaten sorgfältig auswählen, jedoch die Zielgruppe nicht zu klein halten.

T

Die richtigen Zielgruppen

Facebook Marketing bietet den großen Vorteil, dass Sie Ihre Zielgruppen sehr exakt auswählen können. Nicht nur nach Region oder Stadt, sondern auch nach vielen demografischen Merkmalen wie Berufsbezeichnungen oder Arbeitgeber.

Facebook Remarketing

Mit Facebook Remarketing erreichen Sie die Nutzer die bereits auf Ihrer Webseite waren erneut. Facebook legt eine Lister der Personen an die Ihre Webseite besuchen. Anschließend wird verglichen welche dieser Nutzer einen Facebook Account besitzen. Nur diesen Personen wird Ihre Facebook Anzeige gezeigt.

Facebook Erfolgsmessung

Der Erfolg Ihrer Kampagne kann über Facebook Tracking oder über UTM Parameter erfolgen. Somit können Sie feststellen wieviele Bestellungen und Anmeldung über Facebook generiert werden.

Facebook Retargeting optimal einsetzen

 

Retargeting oder auch Remarketing genannt sind im Online Marketing beliebte Strategien, mit der man Besucher, die auf eurer eigenen Webseite waren, erneut erreichen kann.

Geht man von einer durchschnittlichen Konversionsrate einer Webseite von 2-3% aus, bedeutet das, dass bei 100 Webseitenbesuchern 2-3 Kunden etwas kaufen. Das bedeutet, dass 98 % der Interessenten sofort wieder verloren gehen, ohne überhaupt etwas auf unserer Webseite zu tätigen. Stellt man sich das bildlich vor, dann fungiert Remarketing so, dass die Besucher, die bereits verloren gegangen sind als eine Art Liste gespeichert werden. Das heißt, ohne dieses Werkzeug verliert man potentielle Interessenten bzw. Kunden, deren Interesse schon auf die Webseite durch Werbung gelenkt war.

Mit Facebook Remarketing kann ich nun mit dem gleichen Prinzip die verloren gegangenen Kunden erneut ansprechen. Schaltet man auf Facebook gezielt Werbeanzeigen und der potentielle Kunden klickt auf diese, gelangt er auf die Unternehmenswebseite. Wie oben beschrieben, ist die Absprungrate eines Besuchers bei durchschnittlich 98% relativ hoch. Das heißt, er hat weder ein Kontaktformular ausgefüllt oder im Idealfall etwas gekauft. Um genau diese „Ausfallrate“ zu verbessern, ist es sehr wichtig genaue Zielgruppen, die das Produkt kaufen würden, festzulegen. Das Prinzip beim Facebook Remarketing beruht technisch gesehen darauf, dass man auf der eigenen Webseite das Facebook-Pixel integriert. Dieses „Pixel“ merkt sich alle Besuche auf unserer Webseite oder nur auf bestimmten Unterseiten. Danach kann man diesen potentiellen Kunden auf Facebook das Unternehmen und deren Produkte mit gezielten Werbeanzeigen erneut in Erinnerung rufen. Das Potential von diesen Strategien wird jedoch häufig nicht wirklich genutzt bzw. auch unterschätzt. Daher sollte man den Werbekanal Facebook in jedem Fall in Erwägung ziehen.

 

 

 

 

 

 

Facebook Werbung